Hüteprüfungen

Welche Hüteprüfungen bietet die IG an?

 

Download des gesamten Regelwerks als PDF:

Eignungs- und Arbeitsprüfungen der IG Working Kelpie Stand 24.06.2018

 

  1. Allgemeines

Die im Folgenden vorgestellten Prüfungen sind in die Sparten Eignungsprüfung und Arbeitsprüfung  unterteilt.
Durch Eignungsprüfungen sollen Hunde jeden Alters, hinsichtlich ihrer Anlagen und Eigenschaften, für die Arbeit am Vieh beurteilt werden. Hier werden keine Punkte und Platzierungen vergeben. Es gibt lediglich das Werturteil BESTANDEN oder NICHT BESTANDEN.
Arbeitsprüfungen sollen als Wettbewerbe durchgeführt werden. Es wird ein Zeitlimit für die Bewältigung der Aufgaben gesetzt und es werden Punkte und Platzierungen vergeben. Um das Zeitlimit festlegen zu können wird, im Vorfeld der Arbeitsprüfungen, ein Hund außer Konkurrenz die Prüfungsaufgaben durchlaufen. Das Zeitlimit kann je nach Gegebenheiten und Tieren variieren.
Eine erfolgreich bestandene Arbeitsprüfung (AP) Level 2 kann als bestandene Eignungsprüfung Level 2 (Schafe) eingetragen werden.

>>> Die Ergebnisse werden auf der IG Homepage im Mitgliederbereich veröffentlicht.

>>> Zur besseren Dokumentation der Prüfungen erhalten alle IG Mitglieder eine Leistungskarte in der ebenfalls die Ergebnisse dokumentiert werden.

2. Eignungsprüfung:

Hunde die an der Eignungsprüfung teilnehmen erhalten einen Eintrag in ihrer Leistungskarte mit dem Vermerk „bestanden/nicht bestanden“. Die Ergebnisse werden zusätzlich im Mitgliederbereich der Homepage der IG Working Kelpie dokumentiert.
Schafe und Ziegen dürfen an einem Veranstaltungstag max. 3x zum Einsatz kommen.
Rinder dürfen an einem Veranstaltungstag max. 2x zum Einsatz kommen.

2. Eignungsprüfungen (=EP) der IG Working Kelpie
2.1. Eignungsprüfung (EP) Level 1 nach Bedarf an Schafen oder Ziegen
(Gruppengröße: 10- 25 Tiere, Anzahl und Art wird in Ausschreibung bekanntgegeben)
·       Der Hund kann eine versammelt stehende Gruppe auf freier Fläche selbstständig einsammeln.
>>> Distanz 50 Meter, der Handler darf nach vorne gehen·       Der Hund zeigt Balance und findet selbstständig den Druckpunkt.·       Der Hund kann die Gruppe ein kurzes Stück dem Handler nachtreiben.Aufgabe erfüllt JA/NEIN   >>>   bestanden JA/NEIN
2.2. Eignungsprüfung (EP) Level 2 nach Bedarf an Schafen oder Ziegen
(Gruppengröße: 15- 25 Tiere, Anzahl und Art wird in Ausschreibung bekanntgegeben)
·       Auspferchen
>>> Hilfe vom Handler erlaubtODER ·       Schafe aus einer festen Ecke herausholen
>>> mit oder ohne Hilfe des Handlers·       Nachtreiben, inklusive Slalom
>>> der Hund, der die wenigsten Kommandos benötigt ist am besten zu bewerten

·       Wegtreiben
>>> 50m, Handler darf folgen

·       Schafe einholen
>>> mind. 50m, Handler darf nach vorne gehen

·       Schafe in einer Ecke/am Zaun halten/stabilisieren
>>> Handler steht vor oder hinter den Schafen/Hund

·       Einpferchen und durch Sortieranlage durchlassen
>>> Hund und Handler dürfen in die Anlage, Backing wenn nötig erlaubt

 Aufgabe erfüllt JA/NEIN   >>>   bestanden JA/NEIN

2.3. Eignungsprüfung (EP) an Rindern
(Gruppengröße: 3-5  Tier, Anzahl wird in Ausschreibung bekanntgegeben)
·        Rinder einholen
>>> Distanz 50m, Handler darf nach vorne gehen·       Wegtreiben
>>> Handler darf folgenODER·       Nachtreiben 
>>> Distanz 50m

·        Einpferchen in Roundpen/Behandlungsanlage

Aufgabe erfüllt JA/NEIN   >>>   bestanden JA/NEIN

  1. Arbeitsprüfungen:

Die Teilnahme an Arbeitsprüfungen und das jeweilige Ergebnis werden durch Einträge in die  Leistungskarte und in den Mitgliederbereich der Homepage der IG Working Kelpie dokumentiert.
Die Arbeitsprüfungen werden als Wettbewerb ausgerichtet und müssen in einer am Wettbewerbstag festgelegten Zeit durchlaufen werden. Erreichte Punkte und Zeit entscheiden über die jeweilige Platzierung. Nach dem dritten Ergebnis mit mehr als 80% der Maximalpunktzahl ist ein Aufstieg in das nächsthöhere Level verpflichtend.
Schafe und Ziegen dürfen an einem Veranstaltungstag max. 3x zum Einsatz kommen.
Rinder dürfen an einem Veranstaltungstag max. 2x zum Einsatz kommen.

 

 

 

3. Arbeitsprüfungen (=AP) der IG Working Kelpie:
3.1. Arbeitsprüfung (AP) Level 1 an Schafen oder Ziegen
(Gruppengröße: 5-15 Tiere, Anzahl und Art wird in Ausschreibung bekanntgegeben) ·       Outrun                                                                                                        20 P
>>> 80-100 m, unter Abzug von Punkten Hilfen erlaubt·       Lift                                                                                                                 10 P

·       Fetch (ohne Tore)                                                                                       10 P

·       Turn                                                                                                               05 P

·       Nachtreiben durch Slalom (mind. 5 Tore)                                        20 P

·       Trichter                                                                                                         20 P
>>> Hund darf durch den Trichter

·       Stabilisieren (entweder auf freier Fläche oder Zaun/Ecke)                10 P

·       Teamarbeit/Außenwirkung                                                                      05 P
______________________

gesamt:           100 P

 >>> Aufstiegsberechtigung für Arbeitsprüfung Level 2 erreicht bei 80% der Punkte

3.2. Arbeitsprüfung (AP) Level 2 an Schafen oder Ziegen
(Gruppengröße: 5-15 Tiere, Anzahl und Art wird in Ausschreibung bekanntgegeben) ·       Outrun
>>> 100-150 m                                                                                      20 P·       Lift                                                                                                     10 P

·       Fetch inkl. Fetchtor                                                                       15 P

·       Turn                                                                                                  05 P

·       Wegtreiben mit einem Treibtor/Richtungsänderung,
>>> Gesamtstrecke mind. 80 m
>>> Handler darf folgen unter Abzug von Punkten 
                     15 P

·       Einpferchen in Behandlungsanlage/Sortieranlage,                  15 P
>>> Hund darf in die Sortieranlage/Behandlungsanlage
>>> Backing wenn nötig erlaubt
>>> Einlass ist ein Trichter

·       Wegtreiben zum Pferch/Hänger,
>>>Handler folgt
und Einpferchen                                                                                  15 P

·       Teamarbeit/Außenwirkung                                                           05 P
______________________

gesamt:           100 P

 >>> Aufstiegsberechtigung für Arbeitsprüfung Level 3 erreicht bei 80% der Punkte

>>> bestandene Arbeitsprüfung (AP) Level 2 = bestandene Eignungsprüfung Level 2 (Schafe)

3.3. Arbeitsprüfung (AP) Level 3 (=offene Klasse) an Schafen oder Ziegen
(Gruppengröße: 8-20  Tiere, Anzahl und Art wird in Ausschreibung bekanntgegeben) ·       Outrun
>>> 150-200mm                                                                                                20 P·       Lift                                                                                                                  10 P

·       Fetch inkl. Fetchtor                                                                                     15 P

·       Turn                                                                                                               05 P

     Es folgt eine optionale Aufgabe!

___________________________________________________________________________
      

    Option 1:

·       Shedden auf freier Fläche

>>> innerhalb eines markierten Bereiches
>>> Abtrennen von ca. 4 Schafen,
>>> Gruppe wird nach dem erfolgreichen Shedding wieder vereint                 15 P

 

·       Einpferchen in Behandlungsanlage/Sortieranlage
>>> Einlass ist ein Trichter
>>> 4 Schafe aussortieren und aus Anlage entlassen

>>> Hund darf in die Sortieranlage/Behandlungsanlage
>>>  Hund darf, wenn nötig, Backing zeigen                                                       05 P

 

             – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – — – – – – – – – – – – – – – — – – – – – – – – – – – – – –

Option 2:

·       Einpferchen in Behandlungsanlage/Sortieranlage Pferch A                            05 P

>>> Hund muss in die Sortieranlage/Behandlungsanlage folgen

 

·       Tiere mit Einsatz des Hundes durch Race/Treibgang treiben
>>> es werden 4 markierte Tiere in Pferch B aussortiert

>>> der Rest wird in Pferch C entlassen
>>>  Hund darf, wenn nötig, Backing zeigen                                                            10 P

 

·       Freimachen von Pferch C durch den Hund
>>> Tiere werden durch Treibgang zurück in Pferch A getrieben                  05 P

Im Anschluss werden die Tiere aus Pferch B aus der Anlage entlassen.    

Ende der optionalen Aufgabe!

     ___________________________________________________________________________

 ·       Treibstrecke (ca. 200m) mit der abgetrennten Gruppe (4 Tiere):
–  Wegtreiben vom Pferch zum Pfosten:
hier folgt der Handler erst und bleibt dann am Pfosten stehen

–  Wegtreiben zum ersten Tor (Distanz 50m),
nach dem Hindernis erfolgt ein Richtungswechsel
–  es folgt Wegtreiben  zum zweiten Tor (Distanz 50m)
–  Stabilisieren nach dem zweiten Tor
und Übernahme durch den Handler

Treiben durch ein schwieriges Hindernis  >>> Richtung Hänger
(z. Bsp. eine Brücke, Tunnel, Graben, Engpass mit oder ohne anderen Untergrund)
Ob Weg- oder Nachtreiben ist bei dieser Aufgabe abhängig von den örtlichen
Gegebenheiten und den Schafen. Der Veranstalter legt dies im Vorfeld fest.            30 P
·       Verladen der Gruppe in einen Hänger                                                                        10 P

·       Teamarbeit/Außenwirkung                                                                                              10 P

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         ______________________

gesamt:    120 P

3.4. Arbeitsprüfung (AP) offene Klasse an Rindern

(Gruppengröße: 3-7 Tiere, Anzahl wird in Ausschreibung bekanntgegeben)

·       Outrun, 100 m                                                                                  20 P

·       Lift                                                                                                     10 P

·       Fetch                                                                                                 20 P

·       Turn                                                                                                  10 P

·       wahlweise Wegtreiben
(Handler darf folgen unter Abzug von Punkten)
oder Nachtreiben,
Treibstrecke 50-80m, mit einem Hindernis: Trichter oder Tor      20 P

·       Wegtreiben zur Behandlungsanlage/Sortieranlage
und Einpferchen                                                                                      15 P

·       Teamarbeit/Außenwirkung                                                             05 P
______________________

gesamt:           100 P

 >>> bestandene Arbeitsprüfung (AP) offene Klasse (Rinder)  = bestandene Eignungsprüfung (Rinder)

 

 

 

Download als PDF:

Eignungs- und Arbeitsprüfungen der IG Working Kelpie Stand 24.06.2018